Zweckbestimmung der Spende von 5000€ an „Südtiroler Ärzte für die Dritte Welt“
Der Betrag von 5000€ kommt der Jesuiten Flüchtlingshilfe für den Aus- und Neubau der „Technical High School“ in Herat zugute.
Die Jesuiten Flüchtlingshilfe (JRS) hat die Schule 2005 übernommen. Die Tatsache, dass 1/3 der Studierenden Mädchen waren, hat die in Afghanistan anerkannte NGO überzeugt, dass es sich um ein unterstützenswertes Projekt handelt. Seither hat die Schule ständig positive Ergebnisse erbringen können: Sie wurde um die Fächer Bauwesen und Architektur erweitert, hat schon vor einigen Jahren aufgrund des enormen Zulaufs von Studentinnen und Studenten aus großen Teilen Afghanistans ein neues Schulgebäude errichten müssen, hat vom afghanischen Unterrichtsministerium die höchste Auszeichnung bekommen und garantiert allen Schulabgängern und Schulabgängerinnen einen sicheren Arbeitsplatz: denn Fachkräfte werden im Land dringend gebraucht!
Jetzt soll das ursprüngliche alte Gebäude niedergerissen und durch ein dreistöckiges Gebäude, in dem vor allem Praxisräume untergebracht werden, ersetzt werden. Laut Kostenplanung belaufen sich die Ausgaben auf 336.137,00€
Die JRS ist für jeden Beitrag dankbar.


 
 © Baubüro 2005 - Ingenieurgemeinschaft | Brennerstr. 9 | 39100 Bozen | Tel. 0471-980062 | Fax 0471-973430 | MwSt.-Nr 01652870211 |
info@baubuero.com | info@pec.baubuero.com | Impressum produced by